Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 111-120 von insgesamt 178 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
St 2252, Ausbau westlich Markt Erlbach BA 1 Beseitigung einer Unfallhäufung aus dem Programm Sichere Landstraße. Verbesserung der Verkehrssicherheit durch richtlinienkonforme Linienführung. Die Maßnahme ist Teil des im Ausbauplan in Dringlichkeit 1R eingestuften Projekts "Ausbau westlich Markt Erlbach". Bau: 09/2019 - 04/2020.
St 2252, Oberbauerneuerung Lenkersheim - Mailheim Zwischen Lenkersheim und Mailheim weist die relativ schmale Fahrbahn der Staatsstraße 2252 erhebliche Verdrückungen, Spurrinnen und Risse auf. Die Fahrbahn wird deshalb erneuert und in diesem Zuge auf 6,50 m verbreitert. Der Gehweg am Ortseingang Mailheim wird im Zuge der Maßnahme mit verlängert. Vorbereitenden Maßnahmen an der Umleitungsstrecke werden bereits ab dem 29.08.2022 durchgeführt. Ab Dienstag, den 06.09.2022 wird die Baustelle für den Gesamtverkehr gesperrt und die Umleitung aktiviert. Die Maßnahme soll im November 2022 abgeschlossen werden.
St 2252, Ortsumgehung Linden Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für den überörtlichen Verkehr, Entlastung der Ortsdurchfahrt vom Durchgangsverkehr.
St 2252, Ausbau westlich Markt Erlbach BA 2 Erneuerung der Fahrbahn im Rahmen des Erhaltungsprogramms. Ausbau mit Verbreiterung auf 6,50 m eines ca. 300 m langen Teilabschnitts (Lückenschluss Regelausbaubreite). Bau: 09/2019 - 04/2020.
St 2252, GRW Wiebelsheim - Kreisverkehr Bad Windsheim Radweglückenschluss zwischen dem Westen Bad Windsheims und Wiebelsheim entlang der Staatsstraße 2252. Im Zuge der Baumaßnahme wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auch die Einmündung der Wiebelsheimer Straße in die St 2252 um einer neuen Linksabbiegespur erweitert.
St 2253, Ausbau nördlich Berolzheim Die Staatsstraße 2253 zwischen Berolzheim und der Kaibachbrücke bei Rüdisbronn wurde bestandsorientiert ausgebaut. Mit der Maßnahme einhergehend wurde der Bau eines Geh- und Radweges in kommunaler Sonderbaulast durch die Stadt Bad Windsheim realisiert. Die aus östlicher Richtung kommende Kreisstraße NEA 35 wurde durch den Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim als Nordspange aus dem Ortskern heraus verlegt. Die Kreuzung nördlich Berolzheim wurde deshalb zu einem Kreisverkehr umgebaut. Der Kreuzungsumbau zum Kreisverkehr bietet für den Radverkehr eine sichere Querungsmöglichkeit im geschwindigkeitsreduzierten Bereich. Bau: Juni 2022 - Mai 2023
St 2253, Ortsumgehung Deutenheim Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für den überörtlichen Verkehr. Bau eines Radweges in kommunaler Sonderbaulast (Nutzung alter Straßenstücke).
St 2253, Inst. Bahnbrücke Markt Bibart
St 2255, Ausbau nördlich Oberfeldbrecht Im Zuge der Straßenbaumaßnahme nördlich Oberfeldbrecht wird die Staatsstraße 2255 zwischen Oberfeldbrecht und Neuhof a. d. Zenn bestandsgebunden ausgebaut. Die zuvor unstetige Linienführung wird optimiert und die scharfen Kurven im Waldbereich durch Abflachungen entschärft. Zudem wird im daran anschließenden Ortsdurchfahrtsbereich von Neuhof a. d. Zenn sowie südlich von Oberfeldbrecht bis zum Kreisverkehr die Fahrbahndecke erneuert. Im Vorgriff zur Straßenbaumaßnahme wurden unter Berücksichtigung der Vogelbrutzeiten die Rodungsarbeiten bereits im Frühjahr 2020 durchgeführt. Bau: 26. April 2021 bis 20. Mai 2022. Die neue Ausbaustrecke wurde ab 17.12.2021 über die Wintermonate für den Verkehr freigegeben. Damit kann der ausgebaute Streckenabschnitt zwischen Neuhof a.d. Zenn und Oberfeldbrecht über den Jahreswechsel frei befahren werden. Die noch fehlende oberste Asphaltschicht wird nach der Winterperiode von 14. März bis 20. Mai 2022 eingebaut. Die Fahrbahn wird am 20. Mai 2022 ab ca. 14 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben.
St 2255, KA Ausbau Ortsdurchfahrt Neustadt Im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Neustadt a. d. Aisch, den Kommunalbetrieben und den NeuStadtWerken ist der Ausbau der Ansbacher Straße vorgesehen. Zwischen Plärrer und Bahnlinie wurden zahlreiche Versorgungsleitungen verlegt und in diesem Zusammenhang u.a. Hausanschlüsse und Kanalschächte saniert. Dabei wird der Straßenraum neu geordnet und der Oberbau der Staatsstraße 2255 erneuert. Außerdem wird für den Radverkehr bergauf ein Radschutzstreifen errichtet. Die Maßnahme begann am 20.02.2023 und wird voraussichtlich bis Juni 2024 dauern. MItte Dezember bis Anfang März 2024 wird eine Winterpause eingelegt und die Umleitung aufgehoben. Die Maßnahme wird über das Corona Investitionsprogramm finanziert.